15.-16. Oktober 2016: Psychotherapie von Menschen mit Psychosen - eine existentielle Erfahrung

Vom 15.-16. Oktober 2016 findet das Berliner Überregionale Symposium für PsychosenPsychotherapie zum Thema "Psychotherapie von Menschen mit Psychosen - eine existentielle Erfahrung" in der Nervenklinik der Charité statt. Das Programm finden Sie hier (PDF), Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Aktuelles

Und dann hörte er die Stimmen

Heute erschien in der „WELT“ im Resort Wissen ein Artikel über Stimmenhörer und ihr Netzwerk. Als Erfahrungs-Experte wurde Rolf Fahrenkrog-Petersen interviewt. Andreas Heinz und Dorothea von Haebler wurden als professionelle Experten befragt. Mehr lesen Sie auf WELT-Online oder in der PDF-Datei.

Für die laufende Studie "Modifizierte psychodynamische Psychotherapie für Menschen mit Psychosen" (MPP-S) werden weiterhin Patienten gesucht!

Ziel der randomisiert kontrollierten Studie ist es, die Wirksamkeit dieses psychodynamischen Verfahrens gemäß geltender Forschungskriterien nachzuweisen. Bei entsprechender Zuordnung erhalten Sie die Möglichkeit zeitnah eine Psychotherapie zu beginnen. Mehr zu der Studie können Sie bei den Studienleitern Prof. Dr. Dorothea von Haebler (IPU Berlin, Charité CCM), Dr. Christiane Montag (PUK der Charité im St. Hedwig Krankenhaus) und Dr. Günter Lempa (München, in eigener Praxis) erfahren.

Broschüre mit Fort-, Aus- und Weiterbildungsangeboten zur Psychosen-Psychotherapie

Ab sofort können Sie hier die aktualisierte Onlineversion unserer Broschüre „Psychosen-Psychotherapie – Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung“ herunterladen. In dieser überarbeiteten Version wurden alle bis dato eingereichten Rückmeldungen der einzelnen Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz berücksichtigt.

Umfrage für die Druckversion der Broschüre

Die Broschüre wird zu unserem nächsten Kongress im Oktober 2016 auch in gedruckter Form zur Verfügung stehen und über den DDPP beziehbar sein. Damit auch weitere Angebote in dieser Broschüre aufgenommen werden können, bitten wir Sie, fehlende Angaben bis spätestens zum 30.06.2016 über dieses externe Webformular an uns zurückzumelden. Sinnvoll sind natürlich auch die Angebote, die Sie für 2017 planen oder Angebote, die turnus-mäßig angeboten werden. In der Zwischenzeit wird diese Onlineversion in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Wissenschaftsdokumentation bei ARTE „Stimmen im Kopf“

Am 03.06.2016 um 21.45 Uhr wurde bei ARTE eine Dokumentation zum Symptom des Stimmenhörens ausgestrahlt. In der Dokumentation schildern drei Betroffene (Jennifer Siedler, Rolf Fahrenkrog-Petersen und Eleanor Longden) ihre Erfahrungen. Psychologen und Wissenschaftler (Bentall, Brugger, Kinderman, von Haebler) kommen zu Wort. Der Film liegt bis zum 1. September in der ARTE+7 Mediathek.

TAZ-Artikel „Reden mit dem Wahn“

Heute erschien in der TAZ ein Artikel über Sinn und Nutzen einer ambulanten Psychotherapie für Menschen mit Psychosen. Dorothea von Haebler spricht darin über die Notwendigkeit der Nachqualifizierung von Psychotherapeuten und das vom DDPP entwickelte Curriculum Psychosen-Psychotherapie. Lesen Sie hier den Artikel.

NEUES BUCH: "Psychosen: Ringen um Selbstverständlichkeit" von Thomas Bock und Andreas Heinz

Mit Andreas Heinz und Thomas Bock treffen zwei herausragende Autoren und Menschen mit ihrem vielseitigen Blick auf Psychosen zusammen. Auch der zweite Band der neuen Reihe 'Anthropologische Psychiatrie' zeigt, wie abhängig gute psychiatrische Forschung und Praxis von der gründlichen Reflexion über unser Menschenbild und von der Weiterentwicklung unserer Kenntnisse über Existenz und Funktionsweise des Menschen ist. Zwei Psychose-Experten ermöglichen mit ihrer philosophisch-anthropologischen Annäherung neue, produktive Zugänge zum Verständnis und zur Therapie von Psychosen. Im Zentrum des Buches steht die Entwicklung eines Krankheits- bzw. eines Gesundheitskonzeptes für psychose-erfahrene Menschen. Ausgehend von einem philosophisch informierten Krankheitsbegriff ('Wie gesund ist krank?') werden Psychosen als die Krisen besonders sensibler Menschen veranschaulicht. Mehr lesen Sie hier.

Alle älteren Meldungen finden Sie im Archiv unter News und unter Politik.