Deutliches Signal an die Politik: 54.134 Stimmen für mehr Personal und Behandlungszeit in der Psychiatrie!

Die Petition an den Bundestag für mehr Personal und Behandlungszeit in der Psychiatrie, Psychosomatik und Kinder- und Jugendpsychiatrie wurde von über 50 000 Stimmen aus Verbänden, Institutionen, Professionellen, Angehörigen und Betroffenen unterstützt und verdeutlicht damit, dass dieses Thema eine sehr hohe gesellschaftliche Relevanz hat. Natürlich ist dieses ein Kernthema der Arbeit im DDPP, denn Menschen mit Psychosen bekommen noch immer viel zu wenig (psycho-)therapeutische Behandlung aufgrund von Mangel an Zeit und Personal.

Wir freuen uns mit den Initiator*innen der Petition vom Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) an diesem gemeinsamen und menschlichen Erfolg und ihrem trialogischen Engagement, das diese breite Unterstützung mobilisiert hat. 

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben