Neu erschienen: Wahnbegegnungen - Zugänge zur Paranoia von Michael Schödlbauer

Wahnbegegnungen - Zugänge zur Paranoia von Michael Schödlbauer

Im philosophischen Diskurs zwischen Psychiatrie, Medizin und Psychologie schafft der Autor Verständnis und neue therapeutische Ansätze bei der Behandlung von Wahnerkrankungen. Dabei treffen zwanzig Jahre Berufserfahrung auf zweihundert Jahre Fachliteratur. Mehr kann ein Buch gegenwärtig nicht über Wahnbildung und die Zugänge zu wahnerkrankten Menschen bieten.
Der erste Band der neuen Reihe »Anthropologische Psychiatrie« sichtet psychiatrisches und philosophisches Wissen und erschließt das ganze Spektrum von Wahnhaftigkeit in Wissenschaft, Religion und Kultur. Denn was genau unterscheidet die kreative Entfremdung vom Gewohnten vom Erfinderwahn, was den Massenwahn von kollektiven Überzeugungen? Das Buch vertieft, wo und wie sich psychotische und »normale« menschliche Wahrnehmungsmöglichkeiten und Verarbeitungsprozesse begegnen und berühren, beschreibt Wahnbildungen, kontrastiert dimensionale und kategoriale psychiatrische Diagnostik des Wahns und diskutiert souverän die psychiatrische und philosophische Literatur und ihre Fallbeispiele aus zwei Jahrhunderten.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben