Aktuelle Meldungen rund um den DDPP

Hier finden Sie Mitteilungen, Wissenswertes und Veranstaltungshinweise unserer Mitglieder und Mitgliedsorganisationen sowie im Bereich der Psychosen-Psychotherapie engagierten Verbände. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen!

WPA XVII. World Congress of Psychiatry Berlin 2017

Vom 8. bis 12. Oktober 2017 findet der XVII. World Congress of Psychiatry der WPA (World Psychiatric Association) in Zusammenarbeit mit der DGPPN (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde) in Berlin statt. 

Neben zahlreichen interessanten Vorträgen werden auch Workshops zum Thema Psychosen-Psychotherapie angeboten. Diese englischsprachigen Kurse behandeln die Themen „Psychodynamic psychotherapy: concepts, methods and research“, „Metacognition, cognitive behavioral therapy and resilience“ und „Implementation, institutions and supervision“.

Anmeldungen sind weiterhin unter diesem Link möglich.​

 

Aktuelle Informationen zum internationalen ISPS-Kongress in Liverpool

Die Planungen zum internationalen ISPS-Kongresses "Making real change happen" in Liverpool (30.08. - 03.09.2017) laufen auf Hochtouren. Für alle Interessenten sind ab sofort alle 240 Einzelveranstaltungen unter diesem Link online abrufbar. Ferner gilt es noch einmal darauf hinzuweisen, dass auch im Vorfeld des Kongresses interessante Workshops stattfinden. Themen sind hierbei unter anderem:

  • Making Sense of Voices
  • How to make wards therapeutic
  • Primary care for people experiencing psychosis

Für alle Interessenten lohnt sich also ein Blick auf die offizielle Website.

Tagungsbericht zum 7. DDPP-Kongress "Subjektive Konzepte bei Psychosen"

Vom 12.-14. Mai fand der siebte DDPP-Kongress in Berlin mit dem Titel "Subjektive Konzepte bei Psychosen" statt. Es war ein gut besuchter Kongress mit Vorträgen aus sehr unterschiedlichen Perspektiven und ausgesprochen lebendigen Diskussionen. Einen Tagungsbericht finden Sie hier. In der Mitgliederversammlung fanden turnusmäßig wieder die Vorstandswahlen statt. Norbert Hüms, der von Anfang an aktiv im Vorstand dabei war, schied auf eigenen Wunsch aus. Für ihn wurde Andreas Bechdolf, Chefarzt vom Urban-Klinikum in den Vorstand gewählt. Alle DDPP-Mitglieder finden das Protokoll der Versammlung im internen Bereich. 

Weiterlesen …

Teufel und Belzebub - Die Krise der Psychopharmaka

Der Deutschlandfunk berichtete am 02.04.2017 in seiner Sendung "Wissenschaft im Brennpunkt" über eine Veranstaltung des DGPPN-Kongresses mit dem Titel "Ist die Behandlung schlimmer als die Krankheit?" Der Aachener Psychiatrie-Professor Gerhard Gründer hatte namhafte Kritiker der Psychopharmaka-Debatte zum Umgang mit Neuroleptika und Antidepressiva sowie Betroffene zu einer Diskussion eingeladen.

30.08. - 03.09.2017: Making real change happen

Kann eine Konferenz ein Katalysator für Veränderung sein? Es ist genau dieser Wunsch, der als Inspiration für den 22. Kongress der ISPS international in Liverpool dient.

Weiterlesen …

Historische und theoretische Zugänge zum Phänomen Psychose - Öffentliche Vorlesungen in Berlin

IPU-Vorlesung

Im Sommersemester 2017 finden an der IPU Berlin im Rahmen des Masterstudienganges "Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen" öffentliche Vorlesungen renommierter Referentinnen und Referenten statt.

Weiterlesen …

DGPPN-Forderungen zur Bundestagswahl

Prof. Arno Deister wird an unserem Mai - Kongress einen spannenden Vortrag zu gesundheitspolitischen Konzepten für eine zukünftige Behandlung psychotischer Störungen halten. Als der neue Präsident der DGPPN, der Fachgesellschaft der Psychiater und Nervenärzte, hat er Forderungen der DGPPN vor der Bundestagswahl in einer Broschüre (PDF) zusammengefasst. Einige der Forderungen decken sich mit unseren Zielen.

CME zertifiziert: Kognitive Verhaltenstherapie für Menschen mit psychotischen Erkrankungen - Curriculare Fortbildung 2017/2018 in Berlin

Das Curriculum vermittelt in insgesamt vier Wochenend-Workshops Wissen, Kompetenz und Fertigkeiten für die Durchführung leitliniengerechter Psychotherapie bei psychotischen Erkrankungen mit den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie.

Weiterlesen …

Radio-Feature: Zugeflüstert und angeschrien - Vom Leben mit fremden Stimmen

Am 26.2.2017 strahlt der WDR ein Radio-Feature zum Thema Stimmen hören aus, bei dem u.a. Prof. Dorothea von Haebler zu Wort kommt. Die Sendung kann anschließend auch online angehört und heruntergeladen werden. "Mehr als 5 Millionen Menschen in Deutschland hören irgendwann einmal in ihrem Leben fremde Stimmen im eigenen Kopf. Reden tut kaum einer darüber. Die Angst, als schizophren stigmatisiert zu werden, ist groß."

"In memoriam Stavros Mentzos" - Themenreihe in der Frankfurter Psychoanalytische Freitagsrunde

In der seit 1991 bestehenden Veranstaltung geben Fachreferenten einen Einblick in Entwicklungen der Psychoanalyse. Die aktuelle Vortragsreihe beginnt am 13.01.2017 und beschäftigt sich mit wichtigen Themen und  Überlegungen von Mentzos zur Psychosen-Psychotherapie. Referenten sind u.a. Günter Lempa, Norbert Matejek, Hildegard Wollenweber.

Weiterlesen …