Aktuelle Meldungen rund um den DDPP

Hier finden Sie Mitteilungen, Wissenswertes und Veranstaltungshinweise unserer Mitglieder und Mitgliedsorganisationen sowie im Bereich der Psychosen-Psychotherapie engagierten Verbände. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen!

NEUES BUCH: "Psychosen: Ringen um Selbstverständlichkeit" von Thomas Bock und Andreas Heinz

Mit Andreas Heinz und Thomas Bock treffen zwei herausragende Autoren und Menschen mit ihrem vielseitigen Blick auf Psychosen zusammen. Auch der zweite Band der neuen Reihe 'Anthropologische Psychiatrie' zeigt, wie abhängig gute psychiatrische Forschung und Praxis von der gründlichen Reflexion über unser Menschenbild und von der Weiterentwicklung unserer Kenntnisse über Existenz und Funktionsweise des Menschen ist. Zwei Psychose-Experten ermöglichen mit ihrer philosophisch-anthropologischen Annäherung neue, produktive Zugänge zum Verständnis und zur Therapie von Psychosen. Im Zentrum des Buches steht die Entwicklung eines Krankheits- bzw. eines Gesundheitskonzeptes für psychose-erfahrene Menschen. Ausgehend von einem philosophisch informierten Krankheitsbegriff ('Wie gesund ist krank?') werden Psychosen als die Krisen besonders sensibler Menschen veranschaulicht. Mehr lesen Sie hier.

6. DDPP-Kongress: "Psychotherapeutische Haltung in der Psychosentherapie"

Der 6. Kongress des DDPP e.V. zum Thema "Psychotherapeutische Haltung in der Psychosentherapie" fand vom 22.-24.04. 2016 in der Nervenklinik der Charité in Berlin statt. Der Kongress und auch alle Seminare waren außerordentlich gut besucht. DDPP-Mitglieder finden Vorträge und Protokolle der Sitzungen bald im internen Bereich.

NEU: Curriculare Fortbildung PsychosenPsychotherapie - Online-Broschüre

Pünktlich zum DDPP-Kongress finden Sie hier eine Übersicht über Fort- Aus- und Weiterbildungs-Angebote im deutschsprachigen Raum (PDF). Mit dem Erstellen der curricularen Fortbildung im vergangenen Jahr haben wir die Notwendigkeit gesehen, interessierten psychologischen und ärztlichen PsychotherapeutInnen zu ermöglichen, möglichst wohnortnah Fortbildungsangebote wahrnehmen zu können.

Weiterlesen …

Aufsuchende Hilfen, Psychotherapie, Weiterbildung der Fachkräfte

In der Berliner Morgenpost ist eine Reportage zu „Leben mit dem Wahn“, und in dessen Rahmen ein Interview mit Dorothea von Haebler über aufsuchende Hilfen, Psychosen-Psychotherapie und erforderliche Weiterbildungs-Angebote erschienen. Das Interview finden Sie hier, die Reportage können Sie hier herunterladen (PDF).

Masterstudiengang Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen - Einschreibung fürs Sommersemester

Ab sofort können sich Sozialarbeiter, Psychologen, Ärzte, akademische Pflege sowie Angehörige anderer Professionen für diesen von der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin in Kooperation mit der Charité, der KHSB und dem UKE angebotenen berufsbegleitenden Studiengang einschreiben. Mehr lesen Sie hier.

Aus- und Fortbildungsangebote für Psychosen-Psychotherapie

In der "Psychosozialen Umschau" berichten Merle Becker und Dorothea von Haebler über die anzustrebenden Veränderungen in der Versorgung von Menschen mit Psychosen. Zur Stärkung und Verbesserung der psychotheraputischen Behandlungsmöglichkeiten sind vor allem auch berufsübergreifende Fortbildungsinitiativen wichtig. Lesen Sie den Artikel hier (PDF).

Neu erschienen: Wahnbegegnungen - Zugänge zur Paranoia von Michael Schödlbauer

Im philosophischen Diskurs zwischen Psychiatrie, Medizin und Psychologie schafft der Autor Verständnis und neue therapeutische Ansätze bei der Behandlung von Wahnerkrankungen.

Weiterlesen …

Kritische Auseinandersetzung von neuro-wissenschaftlichen Erkenntnissen im Kontext von Psychiatrie und Psychotherapie

Die Herausgeber Böker/Hartwich/ Northoff zeigen auf, dass mentale Prozesse und psychische Symptome bei psychiatrischen Erkrankungen weder reine geistige noch nur neuronale Prozesse sind. Gehirn ist immer auch schon Umwelt; und es ist die Interaktion der Umwelt-Gehirn-Beziehung, in der psychische Phänomene inklusive ihrer Abnormitäten ihren neuropsychodynamischen Ursprung haben.

Curriculare Fortbildung PsychosenPsychotherapie - Veranstaltungsübersicht in Vorbereitung

Der DDPP hat als Dachverband eine curriculare Fortbildung für PsychosenPsychotherapie vorgelegt. Dieser Vorschlag ist mit VertreterInnen der Psychotherapeuten- und Ärztekammern sowie der Berufsfachverbände diskutiert und abgestimmt worden. Eine Kurzfassung zum aktuellen Stand finden Sie hier (PDF).

Weiterlesen …

Nachruf Professor Stavros Mentzos

Dr. Günter Lempa und Prof. Dr. Georg Juckel haben im "Nervenarzt" (online first) ihren Nachruf auf den im Mai verstorbenen Stavros Mentzos veröffentlicht. Unter Publikationen können Sie als angemeldetes DDPP-Mitglied den Nachruf lesen.