Aktuelle Meldungen rund um den DDPP

Hier finden Sie Mitteilungen, Wissenswertes und Veranstaltungshinweise unserer Mitglieder und Mitgliedsorganisationen sowie im Bereich der Psychosen-Psychotherapie engagierten Verbände. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen!

15.11.: Prof. Dr. Otto F. Kernberg - Zum Verhältnis von Psychoanalyse und Psychiatrie

Alle Informationen zu dieser besonderen Veranstaltung des Berliner Netzwerks für Psychosenpsychotherapie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité-Universitätsmedizin Berlin am Campus Mitte finden Sie hier.

Sendung zur Psychose-Behandlung im Deutschlandradio Kultur

In der Sendung "Psychose-Behandlung - Herausforderung einer stigmatisierten Erkrankung" wurden neben zwei Psychose-Erfahrenen auch Prof. Andreas Heinz und Prof. Dorothea von Haebler zum Thema interviewt.

Weiterlesen …

Artikel zur Psychosen Psychotherapie in "Psychotherapie im Dialog"

Professor Dr. Dorothea von Haebler hat in der aktuellen Ausgabe einen Artikel zur psychotherapeutischen Haltung und der spezifischen Behandlungstechnik der psychodynamischen Psychosentherapie veröffentlicht.

Weiterlesen …

Studie gestartet - Modifizierte psychodynamische Psychotherapie von Menschen mit Psychosen - Charité und IPU

Ziel der randomisiert kontrollierten Studie ist es, die Wirksamkeit des psychodynamischen Verfahrens in einer den aktuell geltenden Forschungskriterien entsprechenden Form nachzuweisen. Gesucht werden weiterhin Studientherapeuten und Patienten. Mehr zu der Studie können Sie bei den Studienleitern erfahren, die den beiden Dokumenten zu entnehmen sind.

Interview mit Prof. Dr. Thomas Bock im Deutschen Ärzteblatt: "Die Menschen ringen um einen sinnhaften Bezug ihrer Erkrankung"

Unser Beiratsmitglied Prof. Dr. Thomas Bock wurde vom deutschen Ärzteblatt interviewt. Anlass war die Fertigstellung des mehrjährigen Hamburger SuSi-Forschungsprojekts zur Subjektiven Sinngebung bei Psychosen.

Weiterlesen …

Berliner Überregionales Symposium für PsychosenPsychotherapie 2015

Das Berliner Überregionales Symposium zum Thema "Psychotherapie in Gruppen von Menschen mit Psychosen" fand vom 10.-11.10. 2015 in der Nervenklinik der Charité in Berlin statt. Der Kongress und auch alle Seminare waren gut besucht. DDPP-Mitglieder finden Vorträge im internen Bereich, einen Tagungsbericht können Sie hier lesen.

Ab sofort: Neue Rubrik - Psychosen in Filmen

Sie finden ab sofort Rezensionen von Filmen, die von Menschen mit Psychosen erzählen, in unserer neuen Rubrik "Filmkritiken". Ilse Eichenbrenner, Diplom-Sozialarbeiterin aus Berlin stellt uns dankenswerterweise ihre Rezensionen aus der Zeitschrift "Soziale Psychiatrie" (DGSP) zur Verfügung. Auch Günter Lempa (Beirat und Leiter der Arbeitsgruppe "Vernetzung" im DDPP) hat eine Filmkritik beigesteuert. Die besprochenen Filme eignen sich als Lehr- und Anschauungsmaterial für Seminare, aber auch zum einfach selber anschauen...

Zum Essay von Joanna Moncrieff "Antipsychotische Erhaltungstherapie: Ist es Zeit, neu nachzudenken?" in PLOS Medicine 2015, August 4

Die Autorin fordert dringend weitere Langzeit-Follow-Up-Studien mit vielfältigen Outcome-Kriterien, um Vor- und Nachteile von Alternativen zu der gängigen antipsychotischen Dauermedikation für Menschen mit rezidivierenden psychotischen Krankheitsbildern zu erforschen.

Weiterlesen …

"Eine Psychose kann jeden treffen"

Frau Professor von Haebler hat der Badischen Zeitung ein Interview zu der Gewalttat eines psychisch kranken Mannes in Franken gegeben. Mehr lesen Sie hier (PDF).

Psychotherapie muss deutlich flexibler werden

Berlin – Bestimmte Patientengruppen in Deutschland erhalten nur sehr schwer eine Psychotherapie, obwohl diese für ihre Erkrankung sinnvoll und leitliniengerecht ist. Das kritisierte die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) heute auf ihrem sogenannten Hauptstadtsymposium. Die Fachgesellschaft fordert eine Neustrukturierung der psychotherapeutischen Versorgung.

Weiterlesen …