Aktuelle Meldungen rund um den DDPP

Hier finden Sie Mitteilungen, Wissenswertes und Veranstaltungshinweise unserer Mitglieder und Mitgliedsorganisationen sowie im Bereich der Psychosen-Psychotherapie engagierten Verbände. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen!

2015

Evidenzbasierte Psychosen-Psychotherapie - Ehrung für DDPP-Vorstandsmitglied Prof. Stefan Klingberg

Stefan Klingberg, Professor fur Klinische Psychologie am Universitatsklinikum Tübingen und DDPP-Vorstandsmitglied, erhalt in diesem Jahr den Diotima-Ehrenpreis der deutschen Psychotherapeutenschaft für seinen herausragenden Beitrag zur Entwicklung einer evidenzbasierten Psychosen-Psychotherapie und sein Engagement fur ihre Implementierung in der Versorgung. Mit dem Diotima-Ehrenpreis wurdigt die Bundespsychotherapeutenkammer jahrlich Personen oder Institutionen, die sich in Wissenschaft und Praxis besondere Verdienste um die Versorgung psychisch kranker Menschen erworben haben.

Der DDPP gratuliert Prof. Klingberg zur verdienten Ehrung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Lesen Sie dazu auch den ausführlichen Text auf der Seite BPtK sowie einen Artikel im Deutschen Ärzteblatt (PDF).

Das Phänomen Stimmenhören - Beitrag im Deutschlandfunk

In der Sendung "Sprechstunde" gab es einen Beitrag zum Thema Stimmenhören, in dem Frau Professor Dorothea von Haebler interviewt wird. 10% der Bevölkerung hören Stimmen, nur 1% davon haben eine Psychose. Wenn Menschen unter den Stimmen leiden, können Psychotherapie, spezielle Selbsthilfegruppen,und Medikamente hilfreich sein. Die PsychosenPsychotherapie kann ermöglichen, dem Stimmenhören zugrunde liegenden innerpsychischen Zusammenhänge und Probleme zu bearbeiten. Beitrag finden Sie zum nachhören und -lesen auf der Deutschlandfunk-Seite.

Bericht von der Tagung "Die Subjektiven Seite der Schizophrenie"

Zum Thema „Persönlich und bedürfnisorientiert, Prävention und Behandlung nach Wunsch und Evidenz?“ fand die seit vielen Jahren etablierte trialogische Tagung erstmals an der Charité in Berlin statt.

Weiterlesen …

Neu erschienen: Stationäre evidenzbasierte Psychotherapie bei Psychosen

In der stationären Versorgung ist Psychotherapie von Menschen mit psychotischen Störungen noch zu wenig verbreitet. Dieses Behandlungsmanual von DDPP-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Stefan Klingberg und Dr. Klaus Hesse gibt konkrete Anleitung, wie ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungskonzept im stationären Rahmen umgesetzt werden kann.

Weiterlesen …

Artikel über Psychodynamische Psychosenpsychotherapie in der Fachzeitschrift Psychiatrie & Neurologie

Ein erster Teil zur Versorgungssituation von Menschen mit Psychosen, über eine psychotherapeutische Haltung, wie über die Grundprinzipien und notwendigen Modifikationen psychodynamischer Psychosenpsychotherapie von Dorothea von Haebler wurde in der Ausgabe 1/2015 der Psychiatrie & Neurologie veröffentlicht. Der zweite Teil folgt in der nächsten Ausgabe. Sie finden den Artikel bei den Publikationen.

Tagungsbericht vom DDPP-Herbstkongress "Menschen mit Psychosen im Spannungsfeld zwischen Versorgung und Therapie"

Die Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. und der DGVT-Berufsverband Psychosoziale Berufe e.V. haben in ihrer "Rosa Beilage" zwei Tagungsberichte - einer davon ist über den DDPP-Herbstkongress. (Heft als PDF, siehe S. 48.)

Psychotische Erkrankungen sind Indikationen für Psychotherapie

Die Bundespsychotherapeutenkammer informiert auf ihrer Homepage über die Änderungen in der Richtlinien-Psychotherapie.

Psychiatrie-politische Artikel in der FAZ

Im Wissenschaftsteil wird über die Neuroleptika-Debatte im Zusammenhang mit der Überarbeitung der S3-Leitlinien berichtet. Dabei wird  ausführlich auf die  Veröffentlichungen von  Volkmar Aderhold (DDPP-Beirat) Bezug genommen (Artikel als PDF). Unter "Wer hilft mir in meinem Wahn" ist  im Feuilleton eine lesenswerter kritischer Bericht eines Psychiatrie-erfahrenen Autors zu finden (Artikel als PDF).

Interview mit Fr. Dr. Natascha Bischoff

Im Newsletter der BundesPsychotherapeutenKammer (PDF) finden Sie auf Seite 3 ein Interview mit Fr. Dr. Natascha Bischoff (niedergelassene Psychotherapeutin in Berlin Neukölln/ Dozentin beim DDPP und dem Berliner Überregionalen Symposium für Psychosenpsychotherapie) zu den Auswirkungen der veränderten Richtlinienpsychotherapie in der ambulanten Praxis der Psychosenpsychotherapie.