Bipolar – Ein Vortragsabend über manisch-depressive Störungen (Berlin)

11.03.2019

Die bipolare affektive Störung ist eine schwere psychische Erkrankung, die durch manische und depressive Stimmungsschwankungen charakterisiert ist. Meist ist nicht nur die erkrankte Person selbst von der Störung beeinträchtigt, sondern auch ihr familiäres und soziales Umfeld. Vielen Angehörigen, Freunden oder Arbeitskollegen fehlt das Verständnis für die Erlebniswelt der Erkrankten und sie wissen nicht, wie sie am besten mit den Betroffenen umgehen sollen. Doch gerade dieses Wissen hilft, die Beziehung zu dem oder der Betroffenen über alle Krankheitsphasen hinweg aufrecht zu halten.

weiterlesen

 

Ort: Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus (Kesselhaus)

Zurück