8. DDPP-Kongress (Berlin)

04.05.2018–06.05.2018

Der DDPP setzt sich für eine qualitativ gute und selbstverständlich verfügbare Psychotherapie für Menschen mit Psychosen ein. Das gilt natürlich auch für die Behandlung in psychiatrischen Kliniken und Abteilungen.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass PsychosenPsychotherapie in jeder Phase und bei jeder Schwere der Erkrankung hilfreich sein kann. Im ambulanten Rahmen ist die Indikation zur Psychotherapie deshalb in die gesetzlichen Richtlinien aufgenommen worden. Im stationären Bereich und den ambulanten Angeboten der Kliniken noch nicht regelhaft verankert ist, immer auch psychotherapeutisch zu arbeiten. 

Die neue Gesetzeslage hilft mit neuen Versorgungsmodellen, die Psychotherapie im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplanes mit einzubeziehen. Unterschiedliche Modellprogramme erproben mit Integrierter Versorgung eine bessere Sektor-verbindende Behandlung. Die Kliniken sind verpflichtet, stationsäquivalente Akutbehandlung auch zuhause anzubieten. Wie findet Psychotherapie im klinischen Kontext – ambulant, stationär, aufsuchend – statt?

Über die Möglichkeiten, Chancen und Grenzen der Umsetzung werden wir an diesem Wochenende reden und diskutieren. Neben den Vorträgen und Diskussionen finden Kasuistisch-technische Seminare (KTS) unterschiedlicher psychotherapeutischer Verfahren statt, die von zwei erfahrenen DozentInnen geleitet werden. Eingeladen sind alle Berufsgruppen, die in der Psychiatrie tätig sind. Einige KTS sind auch für Angehörige und Betroffene offen.

Die Anmeldung wird in Kürze möglich sein!

Ort: Berlin

Zurück